2011-07 Stienitzsee (Tasdorf – Strausberg)

Seniorenbeirat bei der
Technikniederlassung Nordost (ehem. FA 1 / FA 4 Bln)
Wandergruppe

 

Wanderung entlang des Stienitzsee und dem NSG “Lange-Damm-Wiesen und unteres Annatal”

Liebe Wanderfreundinnen, liebe Wanderfreunde,

unter dem Namen “Tour Hoch und Tief” haben wir schon mal im Juni 2005 eine Wanderung von Rüdersdorf über Tasdorf, Hennickendorf nach Strausberg erwandert. Diesmal ist die Wanderung etwas kürzer und natürlich viel schöner.

Unsere Wanderung beginnt in Tasdorf, einem Ortsteil von Rüdersdorf an der B 1/B 5. Wir folgen dem markierten 66-Seen-Wanderweg (blauer Punkt). Dieser führt uns am Westufer des Stienitzsees entlang. Wenn der Stienitzsee auch nur selten durch das satte Grün zu sehen ist, ist es doch eindrucksvoll auf verschlungenen Pfaden den Uferbereich des Sees zu erwandern. Vorbei an Quellbereichen, die innerhalb weniger Meter bis zum Ufer des Stienitzsee schon den Charakter reisender Bäche haben. Am Nordufer des Sees angekommen erreichen wir eine Wiesen- und Moorlandschaft durch den sich der Stranggraben und das Annafließ aus dem NSG Unteres Annatal seinen Weg in den Stienitzsee bahnt.

Hier begehen wir einen neu geschaffenen Bohlensteg, der uns trockenen Fußes an den Rand des Ortes Hennickendorf bringt. Wir haben den südlichsten Rand des Annatals erreicht. Im Ortsteil Hennickendorf gehen wir an der Kirche rechts vorbei und passieren auf der Seestr. die Ostseite des Kleinen Stienitzsees.

Entlang des nördlichen Uferweges erreichen wir einen Graben, der uns zu „Lemkes Mühle“ führt. Diese lassen wir links liegen und wandern auf der Mühlenstr. zur Ostseite der „Langen Dammwiesen“. Entgegen dem Uhrzeigersinn umlaufen wir dieses NSG auf einem Naturlehrpfad. Wir benutzen überwiegend naturbelassene, öffentliche und markierte Wald-und Heidewege. Einige Waldtreppen erleichtern das Überwinden von Höhenunterschieden.

Im Norden wird es von der Bahnlinie der OE 26 begrenzt. Unser Wanderweg führt uns parallel der Bahnlinie und zu einem Abstieg zum Annafließ zur Hennickendorfer Chaussee in Strausberg. Hier werden wir wieder, wie vor 6 Jahren, einkehren. Auch diesmal wieder mit einer Sonderöffnung der Gaststätte am Mittwoch, dem eigentlichen Ruhetag.

Feste Schuhe und Mückenschutz werden empfohlen.

Die Wanderung ist ca. 12 km lang

Wandertermine:

  1. 07.07.2011 (Do)         Rainer
  2. 14.07.2011 (Do)         Arnim
  3. 19.07.2011 (Di)          Eike
  4. 20.07.2011 (Mi)         Wilfried

Verbindliche Anmeldung bitte bis spätestens 4 Tage vor dem Wandertermin.

Treffpunkt: 09:12 Uhr, Bhf. Fredersdorf, Bahnsteig vorn.
Anfahrt mit: S 5 Richtung Strausberg (20 Min Takt).
Weiterfahrt: mit Bus Abfahrt 09.18 Uhr; Ankunft: Tasdorf um 9.38 Uhr (Tarifbereich Berlin C ).
Fahrausweise: Die Rückfahrt ist mit der S 5 Richtung Westkreuz oder mit der OE 26 bis Lichtenberg möglich.

Für Hin- und Rückfahrt wird je ein Fahrschein ABC (oder BC) benötigt.

Wanderkosten: 1.50 Euro

 

Herzliche Grüße von Euren Wanderbegleitern Eike, Rainer, Wilfried und Arnim