2015-07 Tiefensee-Mittelsee-Gamensee-Tiefensee

Seniorenbeirat bei der
Technikniederlassung Nordost (ehem. FA 1 / FA 4 Berlin)
Wandergruppe

Rundwanderung im Juli 2015 vom Ort Tiefensee um Mittel- und Gamensee

Liebe Wanderfreundinnen, liebe Wanderfreunde,

die im Jahresprogramm angegebene Wanderung von Leuenberg um den Langen-, Mittel- und Gamensee wurde abgewandelt und gekürzt, um möglichst vielen Wanderern die Möglichkeit zur Teilnahme zu bieten. Wir starten jetzt in Tiefensee und umrunden nur den Mittel- und Gamensee.
Die ursprünglich als Dorf angelegte Siedlung Tiefensee verdankt wahrscheinlich ihren Namen dem in der Nähe gelegenen „tiefen Waldsee”, dem Gamensee. Der Gamensee ist größter und zugleich tiefster See des Gamengrundes.
In der Zeit von 1933 bis 1939 lebte und wirkte der bekannte Pädagoge und Sozialdemokrat Adolf Reichwein als Schulleiter in Tiefensee. Durch seine engen Verbindungen zum ,,Kreisauer Kreis” wurde er 1944 verhaftet und später im Zusammenhang mit dem missglückten Attentat vom 20. Juli in Berlin-Plötzensee am 20.10.1944 hingerichtet.
Tiefensee verfügt bis heute über keine Kirche und keinen Marktplatz, dafür aber über eine Festwiese. Vor allem der Freiwilligen Feuerwehr und dem Heimatverein ist es zu verdanken, dass hier alljährlich Feste veranstaltet werden und damit auch der Zusammenhalt in der Gemeinde gewachsen ist.

Nachdem wir den Bus in Tiefensee verlassen haben, folgen wir der B158 (Adolf-Reichwein-Str.) noch ein Stück in Fahrtrichtung. Beim Hinweisschild zum „Country Campingplatz“ biegen wir nach rechts ab. Nach ca. 1 km erreichen wir Wegweiser des 66-Seen Wanderweges und umrunden den Mittelsee im Uhrzeigersinn. Am nördlichen Ende des Sees liegt der Rastplatz „Malerblick“. Auf der anderen Seeseite wandern wir in Richtung Gamensee.
Am Ende des Mittelsees führt unser Weg am Ostufer des Gamensees entlang.
Am südlichen Ende des Sees lädt ein kleiner Rastplatz mit feinem Sandstrand zum Verweilen ein.
Auf der anderen Seeseite geht es in Richtung Tiefensee zurück. Kurz vor dem Ende des Sees biegen wir in nordwestlicher Richtung in einen schmalen Pfad ein. Dieser führt erst an einer eingezäunten Kiefernschonung entlang und mündet später in den „Seeweg“ der durch eine Wochenendhaussiedlung führt.

Am Kreisverkehr erreichen wir das Hotel-Restaurant „Spitzkrug“, in dem wir unsere wohl verdiente Einkehr machen wollen.

Von der nahe gelegenen Haltestelle geht es in Richtung Berlin.

Die Wanderung ist insgesamt ca. 8,5 km lang.

Wandertermine:

  1.   09.07.2015 (Do)          Rainer
  2.   16.07.2015 (Do)          Eike
  3.   21.07.2015 (Di)           Ilse
  4.   23.07.2015 (Do)          Jochen

Wir freuen uns auf Eure Anmeldung bitte für alle 4 Termine bis zum 04.07.2015!

Treffpunkt:  auf dem S+U-Bhf Lichtenberg Gleis 20.
Abfahrt:  RB25 Richtung Werneuchen um 09:27 Uhr (Bereitstellung ca. 15 Minuten vorher, Sitzplätze!).
Ankunft:  Bhf. Werneuchen um 09:58 Uhr.
Weiterfahrt:  Bus 887 Richtung Bad Freienwalde um 10:03 Uhr. Ankunft Tiefensee, Dorf um 10:15 Uhr.
Rückfahrt:  von Tiefensee, Dorf mit Bus 887 um 15:40 Uhr in Richtung Werneuchen. Ankunft in Werneuchen, Bhf um 15:53 Uhr.
Weiterfahrt:  mit dem RB25 in Richtung Lichtenberg um 16:02 Uhr. Ankunft dort um 16:32 Uhr.
Fahrausweise:  preisgünstigste Lösung Selbstkauf von zwei Einzeltickets zum Preis von 2x 4,20 € oder einem Tagesticket zum Preis von 8,40 €.
Start- bzw. Zielpunkte sind jeweils Berlin  AB und Tiefensee.

Wanderkosten:      1,–€

Herzliche Grüße von Euren Wanderbegleitern Eike, Ilse, Jochen und Rainer