2019-08 Torfhaus – Stienitzsee – Rüdersdorf

Seniorenbeirat bei der Technikniederlassung Nordost
(ehem. FA 1 / FA 4 Berlin)
Wandergruppe

Wanderung im August 2019 von Torfhaus nach Rüdersdorf

Liebe Wanderfreundinnen, liebe Wanderfreunde,

am Stienitzsee entlang wandern wir zum Museumspark Rüdersdorf, einem der bedeutendsten Industriedenkmäler Deutschlands im größten Kalksteinbruch Mitteleuropas.
Diese abwechslungsreiche Tour am östlichen Stadtrand beginnt in Torfhaus. Von hier wandern wir mit etwas Abstand am See entlang gen Süden. Am Museumspark Rüdersdorf vorbei, wo die Besucher in die Entstehungsgeschichte der Region eintauchen und hautnah den Abbau von Kalkstein erleben können.

Wegbeschreibung
Von der Haltestelle Torfhaus startet diese Wanderung. Entgegen der Fahrtrichtung gehen wir ein Stück zurück und biegen nach links in einen markierten Wanderweg ein. Der „blaue Punkt“ begleitet uns bis zum Ende der Wanderung.
Wir folgen dem Ufer des Stienitzsees mit gebührendem Abstand. Wir erreichen die Strausberger Straße, der folgen wir bis sie auf die B1/Berliner Straße stößt. Hier wenden wir uns nach links und kommen dann an die Kreuzung mit der Kurzen Straße. Wir biegen dort rechts ab und wandern auf einem Pfad auf das Strausberger Mühlenfließ zu.
Nach einer Weile kommen wir zu einer Eisenbahnbrücke, wandern unter der Brücke durch weiter Richtung Südwesten und treffen erneut auf Gleise. Dort steigen wir die Treppen hinauf, wenden uns auf der Brücke nach links und steigen am Ende der Brücke zum Rüdersdorfer Mühlenfließ hinab. Wir folgen dem Fließ auf der östlichen Seite, erreichen die Heinitzstraße, die als Brücke über das Fließ führt. Nach einem kurzen Stück biegen wir nach links in die Straße „Am Kanal“ ein und folgen ihr bis wir nach etwa 300 m auf Höhe der Willi-Müller-Straße links in einen Pfad abbiegen, der mit unserem Wanderzeichen markiert ist. Wenig später erreichen wir eine Fußgängerbrücke namens Kumpelstegbrücke, überqueren diese und erreichen den Eingang zum Museumspark Rüdersdorf.

Der 17 Hektar große Museumspark liegt am größten Kalksteinbruch Mitteleuropas und zählt zu den bedeutendsten Industriedenkmälern des Landes. Man kann den Park auf eigene Faust erkunden oder an Führungen teilnehmen, die den Besuchern sowohl das Zeitalter der Trias als auch die Geschichte des Kalkabbaus erklären.

Wir folgen dann der Heinitzstraße, bis wir an einem Parkplatz nach links abbiegen. Am Ende des Parkplatzes führt ein Weg weiter am Kalksteinbruch entlang. Bevor wir rechts abbiegen, können wir noch einen Blick auf den Kalksteinbruch werfen. Wir folgen der Straße „Grüne Kehle“, biegen links in die „Straße der Jugend“ ein und erreichen das Restaurant „Kalkstein“.  Hier endet unsere Wanderung.

Die Strecke ist ca. 8,8 km lang.

Wandertermine

  • 05.08.2019 (Mo) Eike
  • 15.08.2019 (Do) Jochen
  • 22.08.2019 ((Do) Rainer

Wir freuen uns auf Eure Anmeldung für alle 3 Termine bitte bis zum 01.08.2019!

Treffpunkt: Bahnhof Ostkreuz Gleis 8; Abfahrt des RB26 um 08:33 Uhr.
Ankunft in Strausberg um 08:58 Uhr.
Weiterfahrt mit Bus 950 ab Steig 4 um 09:05 Uhr.
Ankunft Haltestelle Torfhaus um 09:10 Uhr

Rückfahrt: ab Haltestelle Marktplatz mit der Tram Linie 88 Abfahrt jeweils um :08, :28 oder :48 Uhr

Fahrausweise: Hin- und Rückfahrt BVG Preisstufe ABC 3,40 € (bitte selbst beschaffen).

Wanderkosten: 1.- €

Herzliche Grüße von Euren Wanderbegleitern Eike, Jochen und Rainer

RSS-Icon